Verzeichnisse mit überlangen Namen löschen

Benutzer sind ja bekanntlich wirklich kreativ. Ganz Extreme scheuen sich auch nicht davor Verzeichnisse auf den Fileservern mit Bezeichnungen über 255 Zeichen länge (heute erlebt..) oder abartigen Sonderzeichen zu versehen (wie DAS technisch überhaupt funktioniert ist wiederum ein anderes Thema, aber MS sollte solche Leute unbedingt als Tester einstellen). Bei Versuch solche Verzeichnisse zu beseitigen steht man als Admin dann schnell mal im Schilf, da man mit Windows Bordmitteln anstösst. Zum Glück gibt es aber noch das gute alte NT-Dos, mit welchem man über den 8.3 Namen auf ein Verzeichnis oder eine Datei referenzieren kann:

Beispiel: löschen von "d:\Irgendwie war es langweilig und desshalb habe ich beschlossen ein überlanges Verzeichnis anzulegen.....\"

Der 8.3 Namen lässt sich am einfachsten mit folgendem Command herausfinden:

d:\>dir /x

Anschliessend lässt sich das Verzeichnis mittels rd löschen:

d:\>rd /S Irgend~1

Der Parameter /S bewirkt übrigens dass alle darunterliegenden Verzeichnisse und Dateien mitgelöscht werden.

Print | posted @ Tuesday, June 27, 2006 2:56 PM