VMWare

VMWare Workstation "drag and drop" Problem

Nach dem Upgrade von VMWare Worksation 6.x auf 6.5 und dem aktualisieren der VMWare-Tools auf die neuste Version funktionierte plötzlich die gewohnte "drag and drop"-Funktionalität zwischen Hostsystem und VM nicht mehr richtig. Alle gängigen Ratschläge wie das Neuinstallieren der VMWare-Tools fruchteten nicht und das Problem trieb mich fast in den Wahnsinn, funktionierte es doch vorher immer. Files die per drag and drop ausgetauscht werden, landen immer zunächst im Tempfolder des Zielsystems. Ich konnte sogar beobachten, dass dies mittels einem temporären Verzeichnis initialisiert wurde, jedoch landeten die Dateien anschliessend nicht darin. Die Lösung war erschreckend einfach. Ich musste lediglich auf den VMs...

GUI für Storage VMotion

Mit ESX 3.5 und VC 2.5 wird der Traum eines jeden Admins wahr. Virtuelle Maschinen können nun im laufenden Betrieb auf einen anderen VMFS-Store migriert werden. Leider funktioniert das derzeit aber nicht via VC, sonder nur über das neue Remote CLI. Koen Warson stellt auf seiner Webseite jedoch ein cooles GUI dafür zur Verfügung. Ein weiteres Feature des Tools ist die Möglichkeit, auf mehreren ESX Hosts gleichzeitig einen Rescan der HBAs durchzuführen http://www.svmotion.com/

HA-Probleme nach Upgrade auf VC 2.5

Nach dem Update von Virtual Center auf Version 2.5 liess sich HA auf den Hosts unserer beiden Cluster nicht mehr konfigurieren. Auch die Option "Reconfigure for VMware HA" brachte keinen Erfolgt. Die Lösung war dann ganz einfach HA auf Clusterebene zu deaktivieren und nach der Neukonfiguration aller Hosts wieder zu aktivieren.

VM aus ESX exportieren

Wenn man eine VM aus einer ESX-Plattform nach VMWare Workstation zügeln will stösst man auf das Problem, dass Windows nicht mit dem VMFS-Format der ESX-Diskfiles umgehen kann. Mittels vmkfstools lassen sich die Disks aber konvertieren. Das gleiche Verfahren funktioniert auch in die andere Richtung. Folgender Befehl konvertiert ein ESX-Diskfile in eine für Windows lesbare Form: vmkfstools -i ./vmserver1.vmdk -d 2gbsparse ./vmserver1.vmdk Dieser Artikel hier beschreibt sämtliche Optionen im Detail: http://decipherinfosys.wordpress.com/2007/02/25/exporting-and-importing-virtual-machines-using-vmkfstools/